Bibel heute

                       [an error occurred while processing this directive]

[an error occurred while processing this directive]

 

[an error occurred while processing this directive]
Startseite / Neues Testament / Geld

Die Stellung des Neuen Testamentes zum Thema des Geldes

Das gesammelte Geld für den Jerusalemer Tempel. Warum der Schatz begrabt wurde, können die Archeologen, die es gefunden haben, nicht zu beantworten [an error occurred while processing this directive]

Das gesammelte Geld für den Jerusalemer Tempel. Warum der Schatz begrabt wurde, können die Archeologen, die es gefunden haben, nicht zu beantworten

Wie hoch schätzt die Bibel das Geldthema ein? Wie aktuell ist für Gott das,  was für die Menschheit das aktuellste ist?

Ich habe nicht einmal die Meinung gehört, dass Geld nicht von Gott ist und Er hat mit Geld nichts zu tun, weil es zu schmutzig ist, und Gott magt die reichen Leute nicht. Das ist kein biblischer Gesichtspunkt. Gott nennt in der Bibel nie Geld als die Ursache des Böses, sondern die Geldliebe, falsches Verhältnis zu Geld wurde in der Heiligen Schrift als „eine Wurzel alles Bösen“ genannt: „Denn eine Wurzel alles Bösen ist die Geldliebe…“ (1 Tim 6:10). Man kann letzten Endes keinen Pfennig haben und schuldig in der Sünde der Liebe zum Geld vor Gott und vor sich selbst sein.
In der Bibel kommt das Geldthema immer wieder vor, sowohl im Alten Testament, als auch im Neuen.
In der Bibel wird Geld unter anderemВ  als Gottes Segen bezeichnet (Gen 24:35) .
Mir persönlich sind in der Bibel besonders 2 Momente hinsichtlich des Geldes aufgefallen. Erstens, dass der riesengrosse Teil aller Gleichnise Jesu als Mittel der Übertragung Geld und die finanziellen Beziehungen benutzt.
Aus den Evangelien ist es unter anderem bekannt, dass Jesus Selbst unter Seinen Jüngern einen hatte, der für alle finanziellen Fragen verantwortlich war. Ich weiss nicht genau, wie diese Stelle in der Zeit Jesu hiess. Aber Er hatte einen Kassenverwalter, der den Geldkasten immer mit sich trug, in den die Leute für die Dienste Jesu spendeten, und aus dem Jesus den Armen gegeben hat. Jesus war auch durch Seine grossen Wohltätigkeitsaktionen bekannt!
Und noch eines. Im letzten Buch des Alten Testamentes stehen folgende Worte Gottes geschrieben, ich lese mal vor:
„Bringt den ganzen Zehnten in das Vorratshaus, damit Nahrung in meinem Haus ist! Und prüft mich doch darin, spricht der HERR der Heerscharen, ob ich euch nicht die Fenster des Himmels öffnen und euch Segen ausgießen werde bis zum Übermaß!“(Mal 3:10)

[an error occurred while processing this directive]

„…prüft mich doch darin, spricht der HERR…“ – Viele Leute wünschten sich Gottes Zeichen und Wunder als einen Beweis Seiner Existenz oder Seiner Kraft. Gott lässt Sich nicht versuchen und prüfen. Das ist wirklich die einzige Stelle in der ganzen Bibel, wo Gott die Möglichkeit gibt, Sein Zeichen zu suchen. Und gerade diese Stelle kommt auf die Finanzen: Er spricht hier über einen Zehnten, den Gottes Volk Ihm bringen sollte.
В В В В В В В В В В В 
Welchen Stellenwert gibt die Bibel dem Geld im Leben des Menschen?
Man muss sofort sagen, selbstverständlich nicht die höchste Stelle. Aber der Mensch selbst stellt Geld sehr selten auf den ersten Platz, an die Spitze seines Lebens.
Die Hierarhie der Werte eines modernen durchschnittlichen Menschen sieht ungefähr so aus:
Auf die erste Stufe stellt er im Grunde genommen
seine Familie, die Kinder, den geliebten Menschen, die Gesundheit;
dann kommt Geld, und alles was mit Gelt zu tun kann: Arbeit,  Hobby, Urlaub, Auto…
dann kommt alles Гјbriges: Kleider, Nachbarn und Г¤hnliches.
Es ist wirklich selten so, dass der Mensch Geld Гјber alles andere in seinem Leben oder im Gegenteil unter alles andere stellt.
Ich denke, ihr werdet mir darin zustimmen, dass am volkommsten die Hierarchie der Werte ist, wo die höhere Stuffe die niedrige Stufe ordnen und regieren kann. Z.B. jeder vernünftiger Mensch stellt seine Gesundheit höher als Geld und dabei erklärt er: „ Wenn ich gesund bin, kann ich Geld verdienen. Aber nicht immer kann ich mit meinem Geld meine Gesundheit wiederherstellen“. Und das ist natürlich volkommen richtig.
Als Jesus einmal danach gefragt war, was das wichtigste fГјr den Menschen sein muss, hat Er geantwortet:
«Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstand.» Dies ist das größte und erste Gebot. Das zweite aber ist ihm gleich: «Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.»
(Mt 22:35-40)
3 in der Liebe gebundene Personen stellt die Heilige Schrift eindeutig über alles andere für den Menschen. Und das ist wircklich das vernünftigste , was der Mensch machen kann: den allmächtigen Gott an die Spitze seines Lebens zu stellen. Das zweite: „du selbst“ und das Dritte „überhaupt der Mensch“. Wenn diese 3 Personen werden auf die erste Stuffe der Treppe der Werte gestellt, wird alles anderes im Leben zur Richtigkeit kommen.
Und schon nach dieser höchste Stuffe „Gott-du selbst-der Mensch überhaupt“ können sofort schon ruhig Geld kommen und alles andere: bei jedem Mensch unterschiedlich. So verstehe ich persönlich diesen Rat der Bibel.

Sind Гјberhaupt die Gebote der Bibel zu finanziellen Problemen des modernen Menschen anwendbar ?
Die Bibel ist der SchlГјssel zu den geistlichen Gesetzen, zu den Gesetzen der unsichtbaren Welt. Aber gerade die geistlichen Gesetze regieren die physischen Gesetze dieser physischen Welt. Ein einfaches Beispiel dazu: die unsichtbare Kraft der Gravitation zeigt sich in unserer sichtbaren Welt dadurch, dass alle Гјber die Erde gehen.
Die Bibel ist gerade das Buch, das uns den Zugang zu den geistlichen Gesetzen Г¶ffnet.
Zum Beispiel gibt es einen Schlüssel, den Jesus in Seiner Lehre gibt. Diesen Schlüssel gibt Jesus nicht in erster Linie zum finanziellen Wohlstand. Aber zu Geld passt er sehr genau. Der Schlüssel heisst „geben“:  „Gebt, und es wird euch gegeben werden“  (Lk 6:38) Diese von Jesus formulierte Formel ist nichts anderes als ein geistliches Gesetz. Und das Wort „Gesetz“  wollte ich jetzt akzentuieren: das ist wirklich ein Gesetz und es ist gültig wie andere Gesetze für jeden einzelnen Menschen. Alle Leute gehen über die Erde dank dem Gesetz der Gravitationskraft, egal ob jemand von ihnen an diese Kraft glaubt oder nicht, egal ob jemand von ihnen darüber weiss oder nicht. Eine Komillitonin hat mir gesagt: „Ja, ich gebe den Leuten und ich gebe viel, aber zurück erwarte ich nichts, ich gebe uneigennützig.“ Das ist natürlich gut und das zeigt sie von der besten moralischen Seite, aber ich muss mich hier wiederholen: das Gesetz „Gebt, und es wird euch gegeben werden“ klappt automatisch, egal ob du es dir wünschest oder nicht, egal ob du daran glaubst oder nicht.
Und viele andere geistlichen Formeln, die in unserem alltäglichen Leben in allen Bereichen erfolgreich verwendbar sind, offenbart uns die Bibel.
Verse?
Die Bibel ist wirklich und tatsächlich das Buch fürs Praktizieren: der riesegrosse Teil der Texten der Bibel sind im Imperativ geschrieben, der andere riesengrosse Teil ist in Form einer Beratung geschrieben: wenn du so machen wirst, wird es so bei dir, wenn so – dann so.

Lehrt die Bibel die Askese?
Solche Extreme wie Askese oder die Geldliebe lehrt die Bibel, soviel ich es verstehen konnte, nicht. Sondern die Bibel lehrt den Wohlstand. Der Wohlstand unterscheidet sich aber vom Reichtum: wenn du viel Geld gesammelt hast, bedeutet das gar nicht, dass du im finanziellen Bereich deines Lebens die Fortschritte machst und den Wohlstand hast. Der Wohlstand kommt zu uns, wenn wir das gesammelte Geld zu benutzen beginnen, wenn unser Sinn des Geld kontrolliert und nicht das Geld unseren Sinn.
Gottes Niveau, Gottes Ebene ist Überfluss. Gott Selbst ist unermässlich reich! 
Joh 10:10 : „Ich bin gekommen, damit sie Leben haben und es in Überfluss haben.“
Interessante Geschichten passieren leider mit manchen biblischen Versen: der erste Teil des Verses über das ewige Leben wird überall gepredigt, an den zweiten Teil erinnert sich kaum jemand. Jesus hat doch nach den Worten über das ewige Leben keinen Punkt gestellt, Er hat doch fortgesetz: und das Leben in Überflüss. Und dieser Überflüss wird nicht im Himmel – wie manche denken – erreicht. Ebenso wie das ewige Leben durch den Glauben an Gottes Sohn hier auf der Erde erreicht wird, so auch der Überflüss als ungetrenntes Zubehör zu ihm:
„ Er (Gott), Der doch Seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern Ihn für uns alle hingegeben hat: wie wird Er uns mit Ihm nicht auch alles schenken? (Rom 8:32)
„ Geliebter, ich wünsche, dass es dir in ssllem wohlgeht .., wie es deiner Seele wohlgeht.“ (3Joh 1:2)- schreibt Johannes.

Wenn die Bibel keine Askese lehrt, was bedeuten die Worte Jesu :
„Es ist leichter, dass ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als dass ein Reicher in das Reich Gottes hineinkommt „ Mt 19:24?

Manche benutzen dieses Vers als Argument dafür, daa Gott die Reichen nicht liebt. Aber Jesus meinte überhaupt was anderes: Erlaubt ihr mir bitte ein Beispiel anzuführen. Die Währung eines Landes kann sich auf dem Territorium eines anderen Landes entweder steigern oder abschwächen. Das ist leicht vorstellbar: ein reicher Chinäse kann mit seiner chinäsischen Währung nicht nach Deutschland kommen: seine Währung ist hier nichts und es ist so, daa er alles verkaufen wird und überhaupt kein Ticket kaufen können wird. Das meinte Jesus wahrscheinlich auch: die Währung eurer Welt ist nichts auf dem Territorium des Himmlischen Gottes Reiches; hier bist Du reich, im Himmlischem Reich - tatsächlich der Bankrotteur. „Oder was könnte ein Mensch als Lösegeld für sein Leben geben?“ (Mk 8:37)
Der unermäalich reiche Gott will nicht, daa die Leute arm werden. Er wollte uns wahrscheinlich einige Tricks zeigen, wie wir zu Seinem unermäalichem Reichtum in Seinem Reich kommen könnten.

Das Ziel war bei mir am Beispiel der Finanzen zu zeigen, wie aktuell die Bibel im alltäglichen Leben des modernen Menschen ist und, daa man sie in allen Sfären unseres Lebens benutzen kann. Die Bibel enthält 2 Testamente. Wer als  Erbe das für ihn geschriebene und gelaaene Testament nicht benutzt, für den bleibt das Testament einfach nutzloses Papier.

* * *
„Und er (Jesus)setzte sich dem Schatzkasten gegenüber und ash, wie die
Volksmenge Geld in den Schatzkasten einlegte; und viele Reiche
legten viel ein. Und eine arme Witwe kam und legte zwei Scherflein ein, das ist ein
Pfennig.“ (Mk 12:41-42)
Also, Jesus setzte und beobachtete, er sparte darauf keine Zeit, Er verausgabte die Zeit Seiner Dienst, damit sehen, wie die Leute Gott Geld bringen.
Noch eine Stelle lese ich vor als die Beweisung, daa Gott die finanzielle Bezihung mit den Menschen hoch einschätzt:

Das System der Werte.
„Da aber Jesus ihre Bosheit erkannte, sprach er: Was versucht ihr
mich, Heuchler? Zeigt mir die SteuermГјnze! Sie aber Гјberreichten ihm einen Denar.
Und er spricht zu ihnen: Weaen Bild und Aufschrift ist das?
Sie asgen zu ihm: Des Kaisers. Da spricht er zu ihnen: Gebt denn dem
Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist.“ (Mt 22:19)

Eine von den wenigverständigen und abstoaenden Stellen des Neuen Testamentes ist das Treffen Jesu mit einem reichen Junge, der Jesus fragte:
„Lehrer, was soll ich Gutes tun, damit ich ewiges Leben habe? Er aber sprach zu ihm: Was fragst du mich über das Gute? {Einer} ist der Gute. Wenn du aber ins Leben hineinkommen willst, so halte die Gebote! Er spricht zu ihm: Welche? Jesus aber sprach: Diese: Du sollst nicht töten; du sollst nicht ehebrechen; du sollst nicht stehlen; du sollst nicht falsches Zeugnis geben; ehre den Vater und die Mutter; und: du sollst deinen Nдchsten lieben wie dich selbst! Der junge Mann spricht zu ihm: Alles dies habe ich befolgt. Was fehlt mir noch? Jesus sprach zu ihm: Wenn du vollkommen sein willst, so geh hin, verkaufe deine Habe und gib den Erlös den Armen! Und du wirst
einen Schatz im Himmel haben. Und komm, folge mir nach! Als aber der junge Mann das Wort hörte, ging er betrübt weg, denn er hatte viele Güter. Jesus aber sprach zu seinen Jüngern: Wahrlich, ich asge euch: Schwer wird ein Reicher in das Reich der Himmel hineinkommen.“ Wiederum aber asge ich euch: Es ist leichter, daA ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als daA ein Reicher in das Reich Gottes hineinkommt „ (Mt 19:16-24)

  • Gott ist die einzige Urasche, daa wir Гјberhaupt was haben;
  • Gott wird dich nie darum bitten, was abyulehnen, wenn Er was nicht Beaeres als Erastz geben wird.

Spr 19:17: „Wer über den Geringen sich erbarmt, leiht dem HERRN, und seine
Wohltat wird er ihm vergelten.“
Das Kommentar von einem Amerikaner: diesem Jüngerman wurde dieses Tages die gröate Abmachung in seinem Leben.
Und noch. Gott deckt den Bedarf an allem nicht gemäa unserer Arbeit. Alle Leute arbeiten, aber nicht alle sind genug versorgt. Es gibt die Leute, die nur arbeiten, und haben immer sehr wenig.

- welchen Platz nimmt Geld in der Lehre Jesu?

- wie beantwortet Gott in der Bibel die Frage der Menschheit bezГјglich ihr finanziellen Leben? u.Г¤.

Aus der Geschichte ist bekannt, daß für die lebenden auf feschiedenen Orten und in der verschiedenen Kulturen Leute das Wertaystem ist auch verschiedlich. Ein bekannter Beispiel ist das Kommen der Europäer zum Amerikanischem Kontinent im Mittelalter, wo damals die indeischen Stämmen lebten.
Die Biebel  umfaat alle Seiten des menschlichen Lebens und natürlich läat ohne Achtung das finanzielle Bereich des Menschen auch nicht.
Das Geld ist unstreitig eine von den größten Entdeckungen der Menschheit:

  • im Verggleich zu dem frГјher existierendem Naturalwirtschaft (wenn alles statt Geld mit den Naturalien bezahlt war) ist Geld ein Medium, welches sich leicht lagern und transportieren lГ¤at;
  • Geld kann die Werte aller GГјtter und Leistungen auf einen gemeinasmen Nenner bringen und damit macht sie wertmГ¤aig vergleichbar und addierbar;
  • sozuasgen „gespeicherte“ Kaufkraft lГ¤at sich auf einen spГ¤teren Zeitpunkt Гјbertragen…
[an error occurred while processing this directive]

Im Buch Kohelet gibt es das folgende Vers:
„Wirf dein Brot hin auf die Waaerflдche! - denn du wirst es nach vielen Tagen wieder finden!“ (Pred 11:1) Wir warten manchmal auf die Ankunft eines Schiffes, deaen wir nie abgefahren gelaaen haben!

Wenn es um Geld geht, ensteht unbedingt die Frage der Invistitionen, weil ohne Umastz Geld einfach Mühl ist. Die Frage der Invistitionen ist allerhöchste im Bezug auf Geld. Man hört dieses Wort „die Invistition“ sehr oft im sozuasgen groaen Bysnes. Aber das ist nicht besonders so. Mann kann laut den Evangelien eine groae Invistition mit ganz kleinem Geld machen: hier kommt natürlich der Beispiel mit der armen Witwe, die nur 2 Münze gelegt hatte. Jesus hat geasgt, das war die gröate Invistition, die an diesem Tag in diesem Tempel geschah.
„ Und er rief seine Jünger herbei und sprach zu ihnen: Wahrlich, ich asge euch: Diese arme Witwe hat mehr eingelegt als alle, die in den Schatzkasten eingelegt haben.“ (Mk 12:43)
Die richtige Invistition, die Erfolg bringt, ist dei schwere Asche, du riskierst, du kannst wegen deiner Invistition entweder gewinnen, oder verlieren. In der Börse nennen die bysnesmänner ihre Handlungen als Spiel.


Sie können zu dem Artikel Ihre Kommentare schreiben:

Spende
Kontakt

© 2012 - 2017


[an error occurred while processing this directive]